Thomas Stadler erklärt uns noch mal in einfachen und klaren Worten, warum der Niedergang der Musikindustrie nichts mit Filesharing zu tun hat –auch wenn diese das nicht wahrhaben will. Ob sie auch Frau Gutti dafür bezahlt, mit RTL2 den Kinderschänder zu hetzen, wie der Gatte den Talib, wissen wir nicht. Zuzutrauen wäre es ihnen. Hauptsache, Netzsperren durchsetzen. Wer sich dafür interessiert, wie die Parteien ansonsten so finanziert werden, findet hier eine schöne interaktive Grafik. Dass unsere Politiker nicht nur das nötige Kleingeld, sondern auch ein ordentlich Maß an Bildung benötigen, weiß die Duisburger CDU. Wenn auch ansonsten nicht arm an klugen und einfühlsamen Spitzenpolitikern, kümmert sie sich um den Nachwuchs und schickt ihn auf Bildungsurlaub nach Berlin. Schade nur, dass die weiblichem Mitreisenden dieses tolle Angebot nicht wahrzunehmen wissen und sich als echte Spaßbremsen erweisen. Hätte Angie jemals die Presse auf ihre Kollegen gehetzt? Niemals. Dass wir von der Jungen Union im Antifaschistischen Kampf nicht viel zu erwarten haben, wussten wir schon. Aber dafür haben wir ja PETA.

Aus dieser verrückten Welt verabschiedet, hat sich Martin Büsser. Die besten und klügsten gehen halt oft zuerst. Sonja Eismann, Jörg Sundermeier und Roger Behrens erinnern in der jungle world an ihn.

Meanwhile in Dortmund ist aufgefallen, dass das „FZW“ noch kein Konzert für 2011 gebucht hat. Da wird mal wieder der Niedergang beschworen, der doch schon seit einem Jahr im Gange ist. Nicht überall, wo visions draufsteht, sind auch Visionen drin.